7. Juni 2010

Abseitsregel für Frauen...

...ich will doch bei der WM mitreden können, außerdem...

...ich wollte es schon immer verstehen...
Schatzi, warum hast du es mir nicht soooooo erklärt?


Du befindest dich in einem Schuhladen und stehst an der Kasse. Vor dir in der Schlange steht nur noch eine einzige Dame. Sie scheint die Kassiererin zu kennen, gehören wohl irgendwie zusammen.

Auf einmal entdeckst du auf dem Regal hinter der Kassiererin ein Paar Schuhe, in das du dich sofort verliebst. Es geht nicht mehr ohne dieses Paar!

Plötzlich bemerkst du, wie die Dame vor dir in der Schlage mit demselben Paar liebäugelt… die blöde Kuh! Ihr beiden habt nicht genügend Geld dabei, um das Paar zu bezahlen. Vordrängen macht daher keinen Sinn. 

Deine Freundin, die gerade im Laden andere Schuhe anprobiert, erkennt deine missliche Lage und reagiert, wie es natürlich eine solidarisch-loyale Freundin auch tut, wenn man sie in einer Extremsituation wie dieser braucht.

Sie plant, dir ihr Portemonnaie zuzuwerfen, damit du das hinterhältige, fiese Biest vor dir geschickt umrunden und die Schuhe kaufen kannst. Sie wird dir den Geldbeutel über sie hinweg nach vorne werfen. Und während dieser sich in der Luft befindet, umrundest du das Miststück, fängst das Geld und kaufst blitzschnell die Schuhe.

Aber! Solange deine Freundin den Akt des Zuwerfens nicht abgeschlossen hat, das heißt das Geld sich noch in ihrer Hand und nicht in der Luft befindet, darfst du dich beim Überholen zwar auf gleicher Höhe, nicht jedoch schon vor der anderen Kunden befinden…

… sonst ist es Abseits.




Ich doch ganz einfach, oder??

Entdeckt bei Krümelmonster

Kommentare:

  1. Das ist eine geniale Erklärung!!! Danke!!! ;O)))

    GLG
    Peggy

    AntwortenLöschen
  2. Ursl, dafür möchte ich dich knutschen. Endlich habe ich es auch kapiert :-)) Sämtliche Generationen Männer in meiner Familie sind daran schon verzweifelt

    Bussi, Elisabeth

    AntwortenLöschen