11. März 2011

Bagels


Ich liebe Bagels.
Immer wenn ich in der Nähe vom blueorange bin, nehme ich mehrere Duzend mit - gefrohren.
Eigentlich wollte ich schon lange einmal Bagels selbst machen, aber der Aufwand hat mich abgeschreckt.

Nun habe ich aber HIER bei *zucksüß* ein Rezept entdeckt, bei dem ich nicht widerstehen konnte.

Und das sind sie...tataaaa

Bagels

Zutaten für 8 Bagels

1 Päckchen Trockenhefe
350 ml Wasser
600 g griffiges Mehl
15 g Salz
2-3 Esslöffel Honig
3 Esslöffel Weizenkeimöl
3 Esslöffel Honig für das kochende Wasser
1 Eiweiß zum Bestreichen

Meersalz zum Bestreuen


Und so geht's:

Alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Nun mit 350 ml lauwarmen Wasser, Honig, Rapsöl mit dem Knethaken in der KitchenAid zu einem glatten Teig kneten.
Nun an einem warmen Ort ca. 1 Stunden gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Den Teig durchkneten und in 8 Portionen teilen.
Zu kleinen Kugeln formen ein wenig plattdrücken. In jede Kugel mit einem Kochlöffelstiel ein Loch in die Mitte machen und dieses mit den Händen nacharbeiten *patzpatz*.
In einem großen Kochtopf Wasser erhitzen und die drei Esslöffel Honig hineingeben. Das Wasser darf nicht kochen! Jetzt jeden Bagel in das Honigwasser geben und 30 Sekunden darin schwimmen lassen.

Herausnehmen und  auf das Backblech legen.Ich musste die Beagles noch mit dem Kochlöffel nachformen. Mit Eiweiß bestreichen und diesmal habe ich die Beagles mit Meersalz bestreut.
Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Ich musste sie gleich warm kosten *yummi*

Sie schmecken herrlich - und an der perfekten Form arbeite ich noch! Versprochen!

Kommentare:

  1. *mhmmm* hören sie absolut lecker an!
    solche bagles hätte ich gerne morgen zum frühstück. aber heute abend mag ich definitiv keine mehr machen.
    und morgen früh zeitig aufstehn ist auch nicht drin .... ;-)

    lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die auch. In den USA waren Bagels mit Cream cheese und Kaffee mein Frühstück. Lecker schauen die aus.

    AntwortenLöschen